Anzeige

Weihnachten ohne Glaube: So feiern Konfessionsfreie

Christine Höink und Heinz Ketteler vom Humanistischen Verband Deutschlands erzählen, wie sie die Feiertage im Kreise der Familie verbringen – ganz ohne Religion.

„Für den Nachwuchs holt man schon einmal einen Baum. Aber ich selbst möchte diesen Kommerz mit zwanghaftem Geschenkekaufen nicht“, sagt Heinz Ketteler vom Humanistischen Verband Nordrhein-Westfalen im Bericht der Neuen Westfälischen. Er und seine Verbandsgenossin Christine Höink zünden bei sich zu Hause gerne Kerzen in der Winterzeit an: „Das Licht ist für mich etwas Positives, etwas Erhellendes“, sagt Christine Höink. Gesetzliche Feiertage, die allen Menschen unabhängig von ihrer Lebensauffassung ein bestimmtes Verhalten diktieren, sehe beide zwar kritisch. Doch: „Der 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Es wäre schön, wenn dies ein Feiertag würde“, so Christine Höink weiter.

Weiterlesen auf nw.de…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.