ANZEIGE
Social Media
Lorem ipsum

Chronologischer Newsticker unseres Netzwerks

Meldung einreichen


  • Staatsleistungen: Superreich entbehrt nicht gern

    Eine Stellungnahme der Kirchen zu einer Anhörung im Deutschen Bundestag signalisiert die Bereitschaft zur Ablösung der historischen Staatsleistungen. Aber nur ganz langsam und zu höchsten Beträgen. Und auch der eventuelle Wegfall von Steuer- und Abgabenprivilegien sei zu entschädigen.

  • Knifflige Ermittlungen aus der Ferne

    Die anhaltenden Kontaktbeschränkungen machen kreativ: Weil sie sich in real life nicht treffen können, verabredeten sich die Jungen Humanist*innen zum Online-Spieleabend.

  • Italian young humanists publish an illustrated guide to humanism for teenagers

    The youth section of the Italian Union of Rationalist Atheists and Agnostics (UAAR) has just published "Good without a God. An illustrated guide to humanism". The post Italian young humanists publish an illustrated guide to humanism for teenagers appeared first on Humanists International.

  • Und die SPD findet gar keine Worte mehr

    Mit dem Entwurf des „Zukunftsprogramms" zeigt der Parteivorstand, dass die Sozialdemokratie in Deutschland zwei Megatrends am liebsten einfach verschlafen möchte. Bündnis 90/Die Grünen und die Linke haben hingegen nicht (ganz) vergessen, dass zur Zukunft auch der weltanschauliche Wandel gehört. Ein kurzer Blick auf die ersten Versprechen zu den Bundestagswahlen.

  • Reject the nomination of Aleksander Stępkowski as a preferred candidate for the European Court of Human Rights

    The EHF strongly condemns the Polish nomination of Aleksander Stępkowski as a preferred candidate for the European Court of Human Rights.  Stępkowski is a lawyer and the founder of Ordo Iuris, an extremist Catholic organisation, which has worked on fighting against the rights of women and the LGBTQ community in Poland.  The protection of Human The post Reject the nomination of Aleksander Stępkowski as a preferred candidate for the European Court of Human Rights appeared first on European […]

    ANZEIGE
    Gläserne Wände - Bericht zur Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland

  • Österliche Schnitzeljagd durch den Fürther Süden

    Eiersuche, Märchen und Philosophie: Weil ihre liebgewonnene Osterfreizeit in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, haben die JuHu-Kids ein spannendes Ersatzprogramm für die Osterferien auf die Beine gestellt.

  • Schöne Bilder, viele Adjektive

    „Bücher, die die Welt veränderten – Die bedeutendsten Werke der Naturwissenschaften von Archimedes bis Stephen Hawking“ ist von Brian Clegg geschrieben worden, einem der „brillantesten zeitgenössischen Science-Autoren.“

  • Kinderarmut ist kein Aprilscherz: Bildungs- und Teilhabepaket ist und bleibt „Murks“

    Das sogenannte „Bildungs- und Teilhabepaket”, das vor zehn Jahren auf Druck des Bundesverfassungsgerichts von der Bundesregierung eingeführt wurde, um armen Kindern mehr Teilhabe zu ermöglichen, ist nach Ansicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes komplett gescheitert.

  • Nach Vorstoß im EU-Parlament: „Lebensrechts“-Aktivist*innen mobilisieren

    Das europaweite Netzwerk der rechtskonservativen Initiative „1-von-uns“ soll wiederbelebt werden, um einen Entschließungsantrag zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu Fall zu bringen.

  • Kirchenrechtler sieht religionspolitische Ordnung vor gravierendem Wandel

    Hans Michael Heinig meint in der FAZ, einer der Faktoren sei, dass für Fehlleistungen einzelner Kirchen alle Religionsgemeinschaften in Mithaftung genommen werden. Die Vorahnungen und Prognosen darf man trotzdem mit einer gesunden Dosis Skepsis zur Kenntnis nehmen.

  • USA: Kirchen schrumpfen rapide

    Gallup-Analyse zeigt neues Allzeittief der Kirchenbindung seit Beginn der Umfragen vor über 80 Jahren.

  • Meet a humanist

    Für Humanist*innen war Donald Trump eine dunkle Macht am Ruder der Vereinigten Staaten. Zu Recht koordinierte ein Humanist seinen Amtsenthebungsprozess. Doch er hat noch viel mehr getan: Jamie Raskin.

  • humanistisch! Das Magazin #13 erschienen

    Die neue Ausgabe ist ab sofort als ePaper im Webreader zu lesen, die gedruckte Ausgabe geht Abonnent*innen sowie Mitgliedern der Humanistischen Vereinigung in den kommenden Tagen zu.

  • Die Ohnmacht der Gewohnheit

    Die Berliner U-Bahn ist das, was andernorts der Friseur oder die Kneipe ist: eine Small-Talk-Area, ein Knotenpunkt der Nachrichten und neuen Ideen. Neulich schlug jemand neben mir die Zeitung auf. Ein anderer Fahrgast las aufmerksam mit und seufzte: „Nur schlimme Nachrichten! Wann endet diese Pandemie bloß?“

  • Überleben im Anthropozän

    Der Mensch hat sich die Erde untertan gemacht – und das in einem Ausmaß, das die menschlichen Lebensgrundlagen bedroht. Für den Weg ins Anthropozän, ins Erdzeitalter des Menschen, hat nach Ansicht des Wissenschaftshistorikers Jürgen Renn die Entwicklung wissenschaftlich-technischen Wissens eine zentrale Rolle gespielt.

  • Humanists concerned by rise in anti-Asian American violence

    The American Humanists Association, American Ethical Union, and Humanist Alliance Philippines, International express solidarity and condemn the recent spike of attacks against Asian Americans in the United States. The post Humanists concerned by rise in anti-Asian American violence appeared first on Humanists International.

  • “Gay conversion therapies are torture”, say Humanists of Puerto Rico

    The Puerto Rican Senate is discussing a bill that would outlaw gay conversion therapies, but the intervention of conservative parties might jeopardize the approval of the bill. The post “Gay conversion therapies are torture”, say Humanists of Puerto Rico appeared first on Humanists International.

  • Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Begabtenförderungswerk

    Anerkennung für die erfolgreiche Förderung begabter humanistischer Studierender: Das Humanistische Studienwerk hat ab diesem Jahr das Recht, Bewerber*innen für ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes vorzuschlagen.

  • Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Begabtenförderungswerk

    Anerkennung für die erfolgreiche Förderung begabter humanistischer Studierender: Das Humanistische Studienwerk hat ab diesem Jahr das Recht, Bewerber*innen für ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes vorzuschlagen.

  • Gulalai Ismail announced as first-ever Ambassador for Humanists International

    Humanists International announced Gulalai Ismail as its first-ever Ambassador. The post Gulalai Ismail announced as first-ever Ambassador for Humanists International appeared first on Humanists International.

  • In Croatia, access to abortion is “exposed to intense ideological pressure”, says Humanists International at UN

    In a joint statement, Humanists International highlighted 'conscientious objection' and anti-abortion harassment as limiting access to abortion in practice. The post In Croatia, access to abortion is “exposed to intense ideological pressure”, says Humanists International at UN appeared first on Humanists International.

  • Humanists International takes its call for vaccine equitability to the UN

    Humanists International called on States to ensure global equitability in the rollout of COVID-19 vaccines, and for an end to "vaccine nationalism". The post Humanists International takes its call for vaccine equitability to the UN appeared first on Humanists International.

  • Liberian humanists condemn expulsion of six-year old student for ‘witchcraft’

    A primary school in Liberia has accused and expelled a six-year old student for reportedly being a ‘witch’ and for engaging in witchcraft activities. The post Liberian humanists condemn expulsion of six-year old student for ‘witchcraft’ appeared first on Humanists International.

  • Humanists International at UN: justice for Asad Noor and Ashraf Fayadh is long overdue

    Humanists International took the floor to remind Bangladesh and Saudi Arabia of their moral and legal obligation to uphold the rights of human rights defenders. The post Humanists International at UN: justice for Asad Noor and Ashraf Fayadh is long overdue appeared first on Humanists International.

  • Humanists International condemns Iran’s “culture of impunity,” at UN

    Humanists International's statement addressed impunity for unlawful killings by the State, gender-based violence, and violations of LGBTI rights in Iran. The post Humanists International condemns Iran’s “culture of impunity,” at UN appeared first on Humanists International.

  • Female Choice: Zurück zur Natur?

    Rezension zu Meike Stoverocks „Female Choice. Vom Anfang und Ende der männlichen Zivilisation“, Stuttgart 2021.

  • Scottish “blasphemy” law repealed following humanist campaign

    Scottish parliament repeals antiquated blasphemy law The post Scottish “blasphemy” law repealed following humanist campaign appeared first on Humanists International.

  • ‘Online violence against women fuelled by right-wing populism’, Humanists International tells OSCE

    Humanists International addressed the impact of the gender digital divide and online violence on women's equality, freedom of expression, and ability to participate in public life. The post ‘Online violence against women fuelled by right-wing populism’, Humanists International tells OSCE appeared first on Humanists International.

  • International Women’s Day 2021

      The fight for women’s rights is of course every day, but today especially let us celebrate the accomplishments of women, while also discussing the many things still left to be accomplished. From the right to education to the right bodily autonomy, the human rights of women are especially under attack around the world on The post International Women’s Day 2021 appeared first on European Humanist Federation.

  • Vom Verharren im Tal der Zurückhaltung
  • Hier entsteht ein Ort für Seeleute

    Am 1. März hat die Humanistische Vereinigung die Immobilie des künftigen Seafarer's Social Service in Oldenburg (SSSO) übergeben bekommen. In der Cloppenburger Straße wird in Kürze das "50 Miles" den Betrieb aufnehmen, als erster Treff- und Beratungspunkt für Seeleute in Oldenburg.

  • Anrufen und abholen

    In ihren "Kleiderläden für alle" hat die Humanistische Vereinigung einen Abholservice eingerichtet. Damit sollen Menschen mit geringen Einkommen auch in Zeiten des Lockdown an preisgünstige Kleidung kommen können.

  • Für Menschlichkeit und Vielfalt

    Gegen Ausgrenzung und Diskriminierung, für Menschlichkeit und Vielfalt: Mit über 400 weiteren Organisationen hat die Humanistische Vereinigung zum Superwahljahr eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, in der sie Stellung bezieht gegen die Hetze und Stimmungsmache rechter Parteien.

  • Suizidhilfe: HV fordert Neuregelung

    Ein Jahr nach dem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts dringt die Humanistische Vereinigung (HV) auf eine Neuregelung der Suizidhilfe. Sie betont: Jegliche Verschleppung der Neuregelung verlängert das Leiden Sterbewilliger und bedroht deren Menschenwürde. Die Kritik aus dem Parlament am Vorgehen von Bundesgesundheitsminister Spahn wird von der HV unterstützt.

  • Suizidhilfe: HV fordert Neuregelung

    Ein Jahr nach dem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts dringt die Humanistische Vereinigung (HV) auf eine Neuregelung der Suizidhilfe. Sie betont: Jegliche Verschleppung der Neuregelung verlängert das Leiden Sterbewilliger und bedroht deren Menschenwürde. Die Kritik aus dem Parlament am Vorgehen von Bundesgesundheitsminister Spahn wird von der HV unterstützt.

  • Und eure Lockdown-Strategien? Digitales Treffen unseres Studienwerks

    Als im April 2020 das Humanistische Studienwerk seine Fördertätigkeit aufnahm, da hatte die Corona-Pandemie alle Pläne von gemeinsamen Veranstaltungen und Treffen einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Am 18. Februar fand nun ein digitales Treffen für Stipendiat*innen und Vertrauenspersonen des Humanistischen Studienwerks statt.

  • Landesarbeitsgericht Stuttgart schiebt Konfessionsfreien-Diskriminierung einen Riegel vor

    Konfessionsfreie müssen in kirchlichen Kitas als Koch oder Köchin arbeiten dürfen. Kirchenmitgliedschaft gilt für diese Berufsgruppe nicht als wesentliche und berechtigte Anforderung an die Eignung. Das hat das baden-württembergische Landesarbeitsgericht entschieden.

  • Bangladesch: Urteile sechs Jahre nach Mord an Avijit Roy

    Ein Gericht in Bangladesch hat fünf Männer zum Tod und einen zu lebenslanger Haft für den Mord an dem säkularen Blogger Avijit Roy verurteilt, der im Februar 2015 zusammen mit seiner Frau Bonya Ahmed während einer Buchmesse mit Macheten angegriffen wurde. Avijit Roys Frau und seine Unterstützer*innen werfen dem Gericht, der Regierung und den Behörden weiterhin schwere Versäumnisse vor.

  • Renew Europe Calls on EP to Declare the EU an LGBTI Freedom Zone

    The EHF is happy to see the proposal from Renew Europe regarding the declaring of Europe as an LGBTI Freedom Zone, and fully supports this proposal.  Renew Europe is a large Centrist party in the European Parliament, consisting of centrist parties from all over the EU. With this proposal, Renew Europe opposes the LGBTI-free zones The post Renew Europe Calls on EP to Declare the EU an LGBTI Freedom Zone appeared first on European Humanist Federation.

  • EHF statement on the firing of Budapest Major’s office employee Gáspár Békés

    With strong concern and condemnation the EHF has been made aware of the firing of Budapest Major’s office employee Gáspár Békés. Mister Békés was fired for expressing his believes as a non-believer, a move that has been welcomed by several Christian parties in Hungary.   The right to freedom of expression, specifically in the workplace, The post EHF statement on the firing of Budapest Major’s office employee Gáspár Békés appeared first on European Humanist Federation.