Anzeige

Zum Glück gibt es die Jugendweihe

Mehr als 6.300 Jugendliche nehmen an den diesjährigen Jugendfeiern des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg teil.

Anlässlich des Höhepunktes der Jugendfeier- bzw. Jugendweihe-Saison kommentiert Maritta Tkalec, Politik-Ressortleiterin der Berliner Zeitung: „Die atheistische Feier ist etabliert, das Geätze über das angeblich sozialistische Pflichtritual ist verstummt.“

Weiterlesen auf berliner-zeitung.de…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.