ANZEIGE
Social Media
Lorem ipsum

Nachrichten

Mehr Fälle von Diskriminierung aufgrund der Weltanschauung

Um rund 26 Prozent wuchs 2021 die Zahl der Anfragen bei der Antidiskriminierungsstelle wegen einer Benachteiligung aufgrund der Weltanschauung.

Here’s the deal: I’ll respect your religious freedom, if you respect my non-religious Indigenous spirituality.
His name is Mubarak Bala. He is a father, a husband, and a shining light of reason, sentenced to 24 years in prison by a Nigerian court of law... for criticizing a cult of terror.

We will NEVER stop fighting for him!

#FreeMubarakBala

(Visit @HumanistsInt for more info) https://t.co/FCy124eAqc
humanistischnet photo
#Bundeshaushalt 2023 benachteiligt nicht-religiöse Bürger*innen

Mit dem Kabinettsentwurf wird die Benachteiligung nichtreligiöser bzw. nicht kirchlich gebundener Menschen in diversen Bereichen fortgesetzt

https://t.co/H44pWa1ZGE

#Bundesregierung #Bundestag https://t.co/u4VR7OC7U7
humanistischnet photo

Unser
humanistisch!er Newsletter

Lassen Sie sich kostenfrei über neue Artikel auf dem Laufenden halten.
Jetzt abonnieren:
Anmelden
close-link