Anzeige

Das sind die Wissensbücher des Jahres 2018

Ob als Geburstags- bzw. Weihnachtsgeschenk oder einfach nur zwischendurch für sich selbst, hier lohnt sich ein Blick auf jeden Fall: Die Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ (bdw) hat zum 26. Mal sechs Bücher ausgezeichnet, die über Themen aus Wissenschaft und Forschung „besonders kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten.“ Wir zeigen die Sieger dieses Jahres.

Die unabhängige elfköpfige Jury und die bdw-Leserinnen und Leser als weitere Stimme hatten dafür aus den Neuerscheinungen der letzten zwölf Monate eine Auswahl getroffen. 54 Bücher in den Kategorien Überblick, Zündstoff, Überraschung, Ästhetik, Unterhaltung und Perspektive waren nominiert, sechs wurden zu Gewinnern gekürt.

Zur Jury gehörten: Urs Willmann (Die Zeit), Petra Wiemann (Sachbuch-Bloggerin), Christian Weber (Süddeutsche Zeitung), Dr. Dr. Jens Simon (Physikalisch-Technische Bundesanstalt), Barbara Ritzert (freie Wissenschaftsjournalistin), Michael Lange (freier Journalist Deutschlandradio), Franziska Konitzer (freie Wissenschaftsjournalistin), Helmut Hornung (Max Planck Forschung), Peter Ehmer (Westdeutscher Rundfunk)
Anja Brockert (Südwestrundfunk), Dr. Uta Altmann (bild der wissenschaft) und das bdw-Publikum (Online-Abstimmung)

„Viele wird überraschen, dass dieses Jahr ausgerechnet ein Buch über Zahnmedizin den ersten Preis in der Kategorie Ästhetik gewonnen hat. Das humorvoll geschriebene Buch präsentiert das heikle Thema in durchweg schönen Bildern – das hat die ­Jury überzeugt“, heißt es bei „Bild der Wissenschaft“ zum Ergebnis. Neben den sechs Siegern der Jury-Auswahl teilte die bdw-Redaktion auch das Ergebnis der Online-Abstimmung mit.

Hier zeigen wir die sechs Gewinnerbücher sowie die Publikumslieblinge.


Kategorie Überblick – Das informativste Buch

Bas Kast
Der Ernährungskompass
Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung

Verlag C. Bertelsmann, München 2018
320 S., gebunden
20,- €
ISBN 978-3570103197


Klappentext: Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Barbara Ritzert auf wissenschaft.de lesen.

Kategorie Zündstoff – Das brisanteste Buch

Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling
Factfulness
Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Verlag Ullstein, Berlin 2018
400 S., gebunden
24,00 €
ISBN 978-3550081828


Klappentext: Es wird alles immer schlimmer, eine schreckliche Nachricht jagt die andere: Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Es gibt immer mehr Kriege, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen. Viele Menschen tragen solche beängstigenden Bilder im Kopf. Doch sie liegen damit grundfalsch. Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt. Wer das Buch gelesen hat, wird • ein sicheres, auf Fakten basierendes Gerüst besitzen, um die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist; • die zehn gängigsten Arten von aufgebauschten Geschichten erkennen; • bessere Entscheidungen treffen können; • wahre Factfulness erreichen – jene offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, in der Sie nur noch Ansichten teilen und Urteile fällen, die auf soliden Fakten basieren.

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Urs Willmann auf wissenschaft.de lesen.

Kategorie Überraschung – Das originellste Buch

Karin Bojs
Meine europäische Familie
Die ersten 54.000 Jahre
Verlag wbg Theiss, Darmstadt 2018
431 S., gebunden
29,95 €
ISBN 978-3806236743


Klappentext: Karin Bojs wuchs in einer kleinen, zerrütteten Familie auf. Auf der Beerdigung ihrer Mutter wird ihr schmerzlich bewusst, dass sie eigentlich nur wenig über ihre Vorfahren weiß. In ihr reift die Idee, diese Lücke mithilfe modernster Genforschung zu schließen, und dabei mehr über sich selbst, ihre Familie und die Verknüpfungen innerhalb unserer Gesellschaften zu lernen. So lässt sie ihre DNS sequenzieren und wird selbst zum Forschungsobjekt.
Erstaunlicherweise kann sie den Weg ihrer Vorfahren bis weit in die Steinzeit und zu ihren eigenen Neandertalerahnen zurückverfolgen. Dabei trifft sie dutzende Wissenschaftler und reist quer durch Europa, von den urzeitlichen Höhlen in Frankreich bis in die modernsten Genlabors.
Doch ihre Nachforschungen führen weit über die Geschichte der eigenen Familie hinaus und machen deutlich, wie sehr die Menschen Europas miteinander verbunden sind und wie ähnlich wir uns sind und dass wir heute noch alle die Gene von Neandertalern in uns tragen.

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Michael Lange auf wissenschaft.de lesen.

Kategorie Unterhaltung – Das spannendste Buch

Sy Montgomery
Rendevouz mit einem Oktopus
Extrem schlau und unglaublich empfindsam: Das erstaunliche Seelenleben der Kraken
Mare Verlag, Hamburg 2017
336 S., gebunden
28,- €
ISBN 978-3866482654


Klappentext: Er kann 1600 Küsse auf einmal verteilen, er kann mit seiner Haut schmecken, Farbe und Form ändern und sich trotz eines Körpergewichts von 45 Kilogramm durch eine apfelsinengroße Öffnung zwängen: der Oktopus. Und nicht nur seine körperlichen Superkräfte machen den Achtarmigen zu einem Wunderwesen der Meere. Kraken sind vor allem schlau. Sie können tricksen, spielen, lernen, sie können Menschen erkennen und Kontakt aufnehmen. In ihrem preisgekrönten Buch erzählt die Naturforscherin Sy Montgomery auf berührende, kenntnisreiche, unterhaltsame Weise von ihren Begegnungen mit diesen außergewöhnlichen Tieren und wirft eine bemerkenswerte Frage auf: Haben Kraken ein Bewusstsein? Das Nachwort wurde eigens für die deutsche Ausgabe von dem weltbekanntesten Fan dieses Buches verfasst: Donna Leon.

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Christian Weber auf wissenschaft.de lesen.

Kategorie Ästhetik – Das schönste Buch

Richard Barnett
Mut zur Lücke
Kunst und Geschichte der Zahnheilkunde

Verlag DuMont, Köln 2018
256 S., gebunden
34,- €
ISBN 978-3832199371


Klappentext: Schon immer wurden Menschen in allen Gesellschaftsschichten von Zahnschmerzen geplagt: Pharaonen, Elisabeth I., Ludwig XIV. und George Washington hatten schon in jungen Jahren kaum noch Zähne im Mund. Machte man im Altertum u. a. den Zahnwurm für die Schmerzen verantwortlich und versuchte, diesen durch Ausräuchern zu vertreiben, setzte man später auf das radikale und brachiale Ausreißen der verfaulten Zähne, was erhebliche (und vor allem schmerzhafte) Nebenwirkungen mit sich brachte. Erst ab dem 19. Jahrhundert entwickelte sich die Zahnmedizin zu einer wissenschaftlich anerkannten Fachdisziplin mit zunehmend schmerzfreieren Behandlungsmethoden. Die Schrecken der Vergangenheit sind heutzutage während der Vorsorgetermine nicht mehr präsent. Eine diffuse Angst vor dem Zahnarzt ist vielen Menschen dennoch bekannt. Der Medizinhistoriker Richard Barnett erzählt anhand vieler unterhaltsamer Anekdoten und eindrucksvollen Bildmaterials von der Entwicklung vom Zahnbrecher zum Dentisten, von Jahrmarktständen zu hochmodernen Praxen, von Porträts mit zahnlos zusammengekniffenen Mündern zum strahlenden Lachen auf den allgegenwärtigen Selfies. Eine anekdotenreiche Geschichte der Zahnmedizin mit 500 Illustrationen.

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Franziska Konitzer auf wissenschaft.de lesen.

Kategorie Perspektive – Das sachkundigste Jugendbuch

Robert Winston
Mein genialer Körper
Teamarbeit vom Gehirn bis zum kleinen Zeh
Verlag Dorling Kindersley, London 2017
128 S., gebunden
14,95 €
ISBN 978-3831033737


Klappentext: Seid ihr bereit für eine spannende Entdeckungstour durch den menschlichen Körper? Dieses Buch nimmt die wichtigsten Organe und Funktionsweisen genau unter die Lupe – von den kleinsten Zellen über verschiedene Gewebe bis zu Gehirn, Herz und Lunge. Erforscht das wohl faszinierendste Wunderwerk der Natur!

Was passiert, wenn wir schlafen? Warum müssen wir niesen? Wie wächst ein Baby im Bauch? Einzigartige plastische Illustrationen gewähren euch fantastische Einblicke in das menschliche Innere und zeigen euch, wie verschiedene Körperteile und Organe als System zusammenarbeiten. So erfahrt ihr, wie die Muskeln, Gelenke und Knochen im Bein zusammenwirken, wenn ihr einen Fußball schießt oder wie euer Gehirn funktioniert.

Um euer Wissen zu festigen, gibt es außerdem ein riesiges Poster, mit dem ihr euch die gelernten Fakten nochmal visualisieren könnt. Wie gut ihr über den menschlichen Körper Bescheid wisst, könnt ihr anschließend in einem kniffligen Körper-Quiz testen. Hier bekommt ihr Wissen und Spaß in einem Paket!

Mehr zum Buch: Rezension von Jury-Mitglied Jens Simon auf wissenschaft.de lesen.

Und das waren die Favoriten in der Publikums-Abstimmung:

Kategorie Unterhaltung

Hubert Filser
Menschen brauchen Monster
Alles über gruselige Gestalten und das ­Dunkle in uns
Piper, 288 S., 20,- €
ISBN 978–3492058445


Kategorie Ästhetik

Jonathan Drori, Lucille Clerc
In 80 Bäumen um die Welt
Laurence King, 256 S., 24,- €
ISBN 978–3962440169


Kategorie Überblick

Bas Kast
Der Ernährungskompass
Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung
C. Bertelsmann, 320 S., 20,- €
ISBN 978–3570103197


Kategorie Zündstoff

Gerald Hüther
Würde
Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft
Knaus, 192 S., 20,- €
ISBN 978–3813507836


Kategorie Überraschung

Ilona Jerger
Und Marx stand still in Darwins Garten
Ullstein, 288 S., 20,- €
ISBN 978–3550081897


Kategorie Perspektive

Robert Winston
Mein genialer Körer
Teamarbeit vom Gehirn bis zum kleinen Zeh
Dorling Kindersley, 128 S., 14,95 €
ISBN 978–3831033737


Anzeige
Hinweise zum Datenschutz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.