Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mahnwache vor der „Bibliothek des Konservatismus“ in Berlin

16. September 2016 ▪ 18:00 - 21:00

Keine Frau soll an einem Schwangerschaftsabbruch sterben müssen.

14202763_308876382800146_5762283317163120345_n

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung lädt am Freitag, 16. September 2016, zu einer Mahnwache vor die Bibliothek des Konservatismus in Berlin ein. Die Mahnwache wird verbunden mit einer „alternativen Gehsteigberatung“.

In der Bibliothek soll parallel eine Vorabendveranstaltung zum „Marsch für das Leben“ der „selbsternannten „Lebensschützer“ stattfinden, bei der Hedwig von Beverfoerde zum Thema „Existentielle Werte verteidigen – Der Kampf für Ehe, Familie und Leben“ spricht. „Mit spontanen Aktionen und Redebeiträgen wollen wir der vielen Frauen weltweit gedenken, die aufgrund einer restriktiven Gesetzgebung den Versuch eines Schwangerschaftsabbruchs mit ihrem Leben bezahlen mussten“, erklärt Ines Scheibe, Bündniskoordinatorin und selbst für den Humanistischen Verband in der Schwangerschaftskonfliktberatung tätig.

„Wir wollen die Besucher*innen der Veranstaltung vorab im Rahmen der „alternativen Gehsteigberatung“ aufklären, welche tödlichen Folgen ihre Politik für Frauen in Deutschland haben kann und weltweit bereits hat“, beschreibt Ines Scheibe die Absichten des Bündnisses. Scheibe weiter: „Außerdem wollen wir die Öffentlichkeit mobilisieren, am Samstag, 17. September an dem Aktionstag „Mein Körper – meine Verantwortung – meine Entscheidung. Weg mit §218!“ ab 13.30 Uhr am Brandenburger Tor teilzunehmen.“

Zeit

18 – 21 Uhr

Ort

Vor der Bibliothek des Konservatismus
Fasanenstr. 4, 10623 Berlin

Facebook-Event

https://www.facebook.com/events/1139248069487522/

Details

Datum:
16. September 2016
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.