Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Verhältnis Englands zu Europa – Geschichtliche Hintergründe während der Regierungszeit Heinrichs VIII.

7. November 2016 ▪ 14:30 - 16:30

Halle – Arne Lund, u.a. humanistischer Feiersprecher beim HVD Hamburg e.V., spricht über den Tudor-König und die Orte seines Wirkens.

Arne Lund. Foto: © privat

Die Geschichte Englands ist mit der des europäischen Festlands seit jeher eng verwoben. Verbunden damit ist spätestens seit dem 15. Jahrhundert die Frage nach politischer Zugehörigkeit. Eine der bekanntesten Figuren in diesem Spiel um die Machtverhältnisse war Heinrich VIII.

Heinrich VIII. (1491-1547) war von 1509 bis 1547 König von England und ab 1541 König von Irland. Die von ihm betriebene Trennung der englischen Kirche von Rom und die Errichtung der Anglikanischen Staatskirche mit dem König selbst als Oberhaupt hatten weitreichende religiöse, soziale und politische Folgen für die weitere Geschichte Englands. Zu den wenigen Personen, die sich weigerten, den Eid auf das neue Oberhaupt zu schwören, gehörte sein Lordkanzler Thomas Morus (1478-1535), der 1535 im Tower of London inhaftiert und hingerichtet wurde. In seinem Vortrag stellt Arne Lund den Tudor-König sowie einige Orte seines Wirkens vor allem an der südenglischen Küste vor.

Details

Datum:
7. November 2016
Zeit:
14:30 - 16:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Bürgerhaus „alternativE“
Gustav-Bachmann-Straße 33
Halle (Saale),06130Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
www.humanisten-halle.de

Kommentar verfassen