AnzeigeGläserne Wände - Bericht zur Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland

Humanisten wollen im katholischen Paderborn Fuß fassen

Die Neue Westfälische berichtet über Helmut Blomenkemper vom Humanistischen Verband Nordrhein-Westfalen. Er will mit seiner Verbandsgenossin Bianca Schröder die Einwohner Paderborns über religionsfreie und ethisch fundierte Alternativen zu den kirchlichen Lebens- und Feierformen informieren.

Die Benachteiligung nichtreligiöser Menschen ist für Helmut Blomenkemper ebenfalls ein Thema, bei dem er auf ein wachsenden Bewusstsein hinwirken will. In der Region Ostwestfalen-Lippe zählt der Verband bisher 60 bis 70 Bürgerinnen bzw. Bürger zu seinen Mitgliedern. Damit es in Zukunft noch mehr werden, sollen nun auch regelmäßig auch in Paderborn zu Treffen eingeladen werden.

Weiterlesen auf nw.de…

Kommentar verfassen