Anzeige

Gastkommentar: Neubeginn und Hoffnung

In einer Kolumne anlässlich des christlichen Osterfestes erinnert der Vorsitzende des Humanistisches Verbandes Hessen im Mindener Tageblatt an die Bedeutung der Toleranz zwischen Menschen unterschiedlicher Religion bzw. Weltanschauung.

Osterhasen, bunte Eier und Familienfeste. Fast alle Bräuche der letzten Tage machen es deutlich: Der Frühling ist da und schon seit Menschengedenken erfreuen wir uns daran, wenn die Natur wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht. Wild mischen sich dabei vorchristliche mit christlichen und säkularen Traditionen. Doch eine Symbolik findet sich immer wieder: der Neubeginn und die Hoffnung. Ob als Auferstehungsfeier, Wiedergeburt der Natur oder Fruchtbarkeitssymbol.

Weiterlesen auf mt.de…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.