Anzeige

33 Thesen zum Reformationsjubiläum

Das Onlineportal des Schleswig-Holsteinischischen Zeitungsverlags berichtete heute über die Verbreitung der Forderungen gegen die Benachteiligung konfessionsfreier und nichtreligiöser Menschen in Deutschland. Auch das Kölner Domradio veröffentlichte den Bericht.

Einen Hammer braucht Frieder Otto Wolf nicht, um seine Thesen publik zu machen. Vor dem Berliner Abgeordnetenhaus entrollt der Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschland ein Plakat, gemeinsam mit Präsidiumsmitglied Ines Scheibe hält er es an die Wand des Landesparlaments, direkt unter das Schild mit dem Wappenbär. „#Reformation 2017“ steht oben auf dem Plakat und darunter „33 Thesen gegen die Benachteiligung konfessionsfreier Menschen in Deutschland“.

Weiterlesen auf shz.de…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.